Wir über uns
Home-Icon
Wir sind eine Schule
+ für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis max. 21 Jahren mit schwerwiegenden Beeinträchtigungen in ihrer Entwicklung, so dass sie langandauernder Hilfe und Unterstützung bedürfen
+ in der Sonderpädagogen, Erzieher und Therapeuten die Schülerinnen und Schüler mit großem persönlichen Engagement auf das spätere Leben vorbereiten, mit ganztägigem Unterrichtsangebot fördern, unterrichten und betreuen
+ des Landkreis Erzgebirgskreis

Wir haben viele Partner
+ die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler
+ unseren Förderverein
+ die Annaberger Werkstatt
+ Praktikumsbetriebe in der Region
+ Schulen der Stadt
+ die Lebenshilfe e. V.
+ Fahr und Begleitdienst

Wir unterrichten, betreuen und fördern
+ Schüler und Schülerinnen mit Förderbedarf im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Was tun wir?
+ Grundlage unserer Arbeit bildet der Sächsische Lehrplan für Schulen für Geistigbehinderte.
+ Ziele und Inhalt der Erziehung und Bildung schließen alle Fähigkeiten ein, die im Alltag gefordert werden und der selbständigen Lebensführung förderlich sind.
+ Die Mädchen und Jungen lernen in Klassen von 7 bis 10 Schülern.
+ Die Klassen gliedern sich in Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe und Werkstufe.
+ Wir bieten Unterricht in kleinen Gruppen, Wahl und Kursunterricht an.
+ Der Besuch der Werkstufe ist der dreijährigen Berufsschulpflicht gleichgestellt und dient der beruflichen Ausbildung.
+ Wir begleiten Schüler in ihren Integrationsschulen.
+ Therapeuten der Logopädie und Physiotherapie kommen regelmäßig in die Schule, helfen Handycaps abzubauen und unterstützen damit den Lernerfolg.
Unsere Schule
Hacken-Icon
Klassenzimmer

Küche

Werkstatt
BERUFLICHE AUSBILDUNG IN DER WERKSTUFE
Die unterrichtlichen Lernangebote orientieren sich an den Interessen, Neigungen und Wünschen der Jugendlichen und binden sie aktiv in den Prozess der Gestaltung des Übergangs Schule – Arbeit/ Beruf/ Wohnen/Freizeit ein. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit einem Portfolio, führen Praktika innerhalb der Schule,
der WfbM, Partnereinrichtungen und Praktikumsbetrieben des Landkreises durch. Im Unterricht setzen sie sich mit den Anforderungen der Arbeitswelt auseinander, erwerben Fertigkeiten die für sie notwendig sind und Kompetenzen, die den beruflichen Einstieg ermöglichen sollen.