Aus der Geschichte
Home-Icon
Geschichte der Schule

1972 – 1991 Förderungseinrichtung für schulbildungsunfähige förderungsfähige Kinder und Jugendliche unter dem Verantwortungsbereich des staatlichen Gesundheitswesens der DDR
1991 offizieller Schulbeginn, Schule für geistig Behinderte
2000 Beginn der Planung für den Um- und Erweiterungsbau
2002 – 2004 Um- und Neubau am heutigen Standort
2004 Eröffnung mit gleichzeitiger Namensgebung "»Christian Felix Weiße«
Wer war Christian-Felix-Weiße?

Christian Felix Weiße (* 28. Januar 1726 in Annaberg; † 16. Dezember 1804 in Stötteritz) war ein deutscher Schriftsteller und Pädagoge. Weiße zählt zu den bedeutenden Vertretern der Aufklärung und gilt als Begründer der deutschen Kinder- und Jugendliteratur. (Quelle Wikipedia)
Die Schülervertretung
Hacken-Icon
der Vorstand seit 12/2008

Im Bild die Schülervertretung 2016/2017.

Aufgaben:

+ Er hilft mit das Lernen und Leben an der Schule zu gestalten
+ Er vertritt die Interessen der Schüler.
+ Er hilft mit, Streit und Unstimmigkeiten zwischen Schülern zu schlichten und zu klären.
+ Er hilft mit, bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Gestaltung von Veranstaltungen in und außerhalb der Schule.
+ Er vertritt die Schüler bei der Schulkonferenz.

Der Schülerrat hat Rechte. Diese sind in einem Gesetz niedergeschrieben. Es ist das sächsische Schulgesetz. Beispiele der bisherigen Arbeit Wahl der Vertrauenslehrerin, Schulhausbegehungen, Projekt »Energiesparschule«, Streitschlichtung, Umfragen zu Themen »Was gefällt mir – Was gefällt mir nicht in meiner Schule« Was möchte ich in der IG lernen?